Warum sind Weihnachtskuchen nicht gesund?

Weihnachten ist eine Zeit, in der es üblich ist, überall typische Süßigkeiten dieses Datums zu finden. Die Mantecados sind die traditionellsten in Spanien und kommen in allen Arten und Geschmacksrichtungen vor. Diese Süßigkeit ist jedoch, wie Nougat, aufgrund der Zutaten, aus denen sie besteht, sehr ungesund.

Sehr kalorienreich und nicht satt

Mit Weihnachtsgebäck muss man vorsichtig sein

Die Shortcakes können je nach Bonbonsorte zwischen 100 und 150 Kalorien pro Einheit liefern. Das Problem bei diesem Lebensmittel besteht darin, dass die meisten seiner Bestandteile Zucker und raffiniertes Mehl sind. Diese Bestandteile erhöhen den Blutzuckerspiegel, was bedeutet, dass sich die Menschen nach dem Verzehr nicht satt fühlen. Dies führt dazu, dass sie ein paar leichter essen.

Das Essen von drei Shortbreads kann bedeuten, dass 300 bis 450 zusätzliche Kalorien pro Tag hinzugefügt werden. In einer Zeit reichhaltiger Mahlzeiten wie Weihnachten ist die Situation des Kalorienüberschusses konstant. Das Essen dieser Weihnachtsbonbons löst mehr Kalorienverbrauch und damit Gewichtszunahme aus. Dies ohne Berücksichtigung der Risikofaktoren für Krankheiten, bei denen Zucker konsumiert wird.

Wenn eine Person zu Weihnachten eine leichte Diät einhält und Sport treibt, ist das Essen von Shortbread für sie nicht so schädlich, das Problem bleibt jedoch dasselbe. Es ist ein Lebensmittel, das viel Kalorien beiträgt und nicht dazu beiträgt, den Hunger zu stillen . Eine große Handvoll Nüsse trägt zum Beispiel eine Menge Kalorien bei, die Shortbread ähnelt oder schlechter ist, während sie einen besseren Nährstoffgehalt hat und den Appetit stillt.

Um ein gesundes Leben zu führen und das Gewicht zu kontrollieren, ist es am besten, kein Shortbread zu konsumieren oder es nur in sehr geringen Mengen und selten zu tun. Weihnachten ist keine Entschuldigung, um nicht gesunden Gewohnheiten zu folgen und zu genießen.